-

Das andere Minsk

Exkursion durch eine Stadt, die neue Bedeutung gewonnen hat

Mit den Protesten 2020 ist Minsk ein anderes geworden: Nasha Niva nimmt uns mit durch die knapp zwei Millionen Einwohner zählende Hauptstadt von Belarus. dekoder bringt die virtuelle Exkursion  auf Deutsch.

Im Zuge des letzten Jahres haben sich die Belarussen stark verändert. Nach so vielen Ereignissen, Enttäuschungen und Entdeckungen bleibt man unmöglich, wie man war. Auch Minsk hat sich verändert. Fährt man durch das Stadtzentrum, lauern überall Flashbacks: Dort fand der größte Marsch statt, da hing die riesige weiß-rot-weiße Flagge … Diese Erinnerungen können angenehm, aber auch bitter sein, in jedem Fall sind sie nun unsere Geschichte – und das, was uns stärker gemacht hat.

Nasha Niva hat Menschen getroffen, die zu unmittelbaren Teilnehmenden dieser historischen Ereignisse geworden sind, um mit ihnen über die neue Bedeutung verschiedener Punkte auf dem Stadtplan zu sprechen. Gemeinsam mit ihnen begeben wir uns auf einen Ausflug in einen kleinen Teil dieses für uns alle neuen Minsk.

Hinweis der Redaktion: Bei Texten, die im Original in Belarussisch verfasst sind, übertragen wir Namen, Ortsbezeichnungen etc. aus dem Belarussischen. Bei russischsprachigen Texten entsprechend aus dem Russischen.

Veröffentlicht am 8. Juli 2021
Original:Іншы Мінск 
Text: Kazjaryna Karpizkaja
Porträtfotos: Nadseja Bushan
Archivfotos: Nadseja Bushan, Schura Pilipowitsch-Suschtschyz, Kazjaryna Karpizkaja
Übersetzung aus dem Belarussischen: Tina Wünschmann
Gestaltung für dekoder: Daniel Marcus